Fussreflexzonentherapie und Fussdiagnose

Fussreflexzonentherapie ist eine komplementär-therapeutische Methode, welche die Selbstheilungskräfte des Menschen und seine Grundregulationssysteme stärkt und ausgleicht. Reflexzonen befinden sich an verschiedenen Stellen im Körper. Die Behandlung an den Füssen ist jedoch sehr wohltuend und entspannend, da eine ganzheitliche Wirkung erzielt werden kann. Belastungen im Leben des Menschen führen zu Verspannungen und Blockaden des Energieflusses, welche durch die Fussreflexzonentherapie wieder gelöst werden können.
Verschiedene Beschwerden sind geeignet für die Fussreflexzonentherapie. Hier nur einige Beispiele: 

  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Unruhe- und Erschöpfungszustände
  • Schmerzlinderung und Schmerzprävention

Fussdiagnose: Spuren der Seele, was Ihre Füsse über Sie und Ihre Verhaltensweisen verraten. Sie lernen sich und Ihre Lebensthemen besser kennen. Die Fussdiagnose dient dazu Verhaltensmuster zu erkennen und zu korrigieren und damit letztlich der Gesundheit Gutes zu tun.

Die Fussreflexzonentherapie kann über die Zusatzversicherung der Krankenkasse abgerechnet werden (EMR anerkannt).

Erfahren Sie mehr über die Thematik der einzelnen Zehen.